page_banner

Nachrichten

Untersuchungen zufolge wird der Markt für optische Module im Jahr 2025 17,7 Mrd. USD überschreiten, wobei der größte Beitrag von Rechenzentren geleistet wird

„Die Marktgröße von optischen Modulen erreicht 2019 ungefähr 7,7 Mrd. USD und wird sich bis 2025 voraussichtlich auf ungefähr 17,7 Mrd. USD mehr als verdoppeln, mit einer CAGR (Compound Annual Growth Rate) von 15% von 2019 bis 2025. ” Martin Vallo, Analyst bei YoleD & Veloppement (Yole), sagte: „Dieses Wachstum hat davon profitiert, dass große Cloud-Service-Betreiber große Mengen teurerer Hochgeschwindigkeitsmodule (einschließlich 400G und 800G) einsetzen. Darüber hinaus haben Telekommunikationsbetreiber ihre Investitionen in 5G-Netze erhöht. “

1-2019~2025 optical transceiver market revenue forecast by application

Yole wies darauf hin, dass die Nachfrage nach optischen Modulen aus dem Datenkommunikationsmarkt von 2019 bis 2025 eine CAGR (Compound Annual Growth Rate) von etwa 20% erreichen wird. Auf dem Telekommunikationsmarkt wird eine CAGR (Compound Annual Growth Rate) von etwa 5% erreicht. Darüber hinaus wird erwartet, dass der Gesamtumsatz mit den Auswirkungen der Pandemie im Jahr 2020 moderat steigen wird. Tatsächlich hat COVID-19 natürlich den Verkauf globaler optischer Module beeinflusst. Aufgrund der Strategie der 5G-Bereitstellung und der Entwicklung von Cloud-Rechenzentren ist die Nachfrage nach optischen Modulen jedoch sehr hoch.

2-Market share of top 15 players providing optical transceiver in 2019

Pars Mukish, Analyst bei Yole, erklärt: „In den letzten 25 Jahren hat die Entwicklung der Glasfaserkommunikationstechnologie große Fortschritte gemacht. In den neunziger Jahren betrug die maximale Kapazität kommerzieller Glasfaserverbindungen nur 2,5 bis 10 Gbit / s, und jetzt kann ihre Übertragungsgeschwindigkeit 800 Gbit / s erreichen. Die Entwicklungen im letzten Jahrzehnt haben effizientere digitale Kommunikationssysteme ermöglicht und das Problem der Signaldämpfung gelöst. “

Yole wies darauf hin, dass die Entwicklung mehrerer Technologien es der Übertragungsgeschwindigkeit von Fern- und U-Bahn-Netzen ermöglicht hat, 400 G oder sogar mehr zu erreichen. Der heutige Trend zu 400G-Raten beruht auf der Nachfrage der Cloud-Betreiber nach Zusammenschaltung von Rechenzentren. Darüber hinaus haben das exponentielle Wachstum der Kommunikationsnetzwerkkapazität und die zunehmende Anzahl optischer Ports einen großen Einfluss auf die Technologie optischer Module. Das neue Formfaktordesign wird immer häufiger und zielt darauf ab, seine Größe und damit den Stromverbrauch zu reduzieren. Innerhalb des Moduls rücken optische Geräte und integrierte Schaltkreise immer näher zusammen.

3-Satatus of optical transceivers migration to higher spped in datacom

Daher kann die Siliziumphotonik die Schlüsseltechnologie für zukünftige optische Verbindungslösungen sein, um mit dem zunehmenden Verkehr fertig zu werden. Diese Technologie wird eine wichtige Rolle in Anwendungen von 500 Metern bis 80 Kilometern spielen. Die Industrie arbeitet daran, InP-Laser direkt auf Siliziumchips zu integrieren, um eine heterogene Integration zu erreichen. Seine Vorteile sind die skalierbare Integration und die Eliminierung der Kosten und der Komplexität optischer Verpackungen.

Dr. Eric Mounier, Analyst bei Yole, sagte: „Zusätzlich zur Erhöhung der Rate durch integrierte Verstärker kann ein höherer Datendurchsatz auch durch die Integration der fortschrittlichsten digitalen Signalverarbeitungschips erzielt werden, die verschiedene mehrstufige Modulationstechnologien bieten, wie z als PAM4 oder QAM. Eine andere Technik zur Erhöhung der Datenrate ist die Parallelisierung oder das Multiplexen. “


Beitragszeit: 30.06.2020